Live in diesem Sobook

“… die Grundfragen zivilisierten Zusammenlebens neu verhandelt – in Form einer tausendseitigen synästhetischen Gehirnmassage” (F.A.Z.)”

… die Grundfragen zivilisierten Zusammenlebens neu verhandelt – in Form einer tausendseitigen synästhetischen Gehirnmassage” (F.A.Z.)

Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

Clemens Setz ist mit diesem Werk auf die Longlist des Deutschen Buchpreises gekommen, und zwar ebenso verdient wie mit einer geringen Gewinnchance gesegnet. Denn "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" ist ein über tausendseitiger Roman über eine merkwürdig verdrehte Freundschaft, die keine ist, aber so bezeichnet wird. Über eine Form von Stalking, die bei näherer Betrachtung einen besonderen Schwung aufnimmt. Die Hauptfigur Natalie gerät beruflich in Kontakt mit zwei Männern, einer im Rollstuhl, der andere Witwer, und diese scheinbar normale Ausgangslage konstruiert Setz zu einer Buch-Paranoia, die dampft von den total verbogenen Beziehungen in diesem Buch. Verdrehte "Freundschaft", Stalking, Paranoia, eigentlich ist es ein Roman zu den Grundthemen des Internet und der sozialen Medien. Die österreichische "Die Presse" schrieb: "Stephen King lauert in den Sätzen von Clemens Setz." Das einzige, was man dieser Analyse hinzufügen könnte, wäre: Und es lauert noch eine ganze Menge mehr.

Autor: Clemens J. Setz

Clemens J. Setz wurde 1982 in Graz geboren, wo er Mathematik sowie Germanistik studierte und heute als Übersetzer und freier Schriftsteller lebt.

0:

Statistiken zum Buch

  • Lesezeit
  • 9.789 Seitenaufrufe
  • 272 Kommentare
  • 0% Buch durchgelesen

Suhrkamp Verlag

Clemens J. Setz
  • Kategorie: Roman
  • Sprache: DE
  • 986 Seiten
  • ISBN-10:  9783518743003
  • ISBN-13:  9783518743003
  • Sobooks Verkaufsrang: 30
Buch als epub/pdf herunterladen